Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg

Truppführerausbildung 2023 der Feuerwehren des Amtes Arensharde in Jübek

Truppführerausbildung 2023 der Feuerwehren des Amtes Arensharde in Jübek

Von Ende August bis Anfang Oktober fand die Ausbildung der 13 neuen Truppführerinnen / Truppführer aller Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Arensharde sowie von 2 Kameraden aus anderen Ämtern, diesmal im Feuerwehrgerätehaus Jübek, statt. An 12 Abenden und einem Samstag wurde von einem hochmotivierten Ausbilderteam unter der Leitung von Helmut Diederichsen auf den Inhalten des Lehrgangs Truppfrau / Truppmann aufgebaut. Es wurde weiteres theorethisches Wissen vermittelt und in vielen praktischen Übungen das Gelernte trainiert. Ergänzende Schwerpunkte des Lehrgangs waren die TH (technische Hilfeleistung), das Erkennen von Gefahren und das Führen eines Trupps. Das theoretische Wissen wurde durch einen schriftlichen Leistungsnachweis zum Lehrgangsende abgefragt.

Aktuelles

Von Ende August bis Anfang Oktober fand die Ausbildung der 13 neuen Truppführerinnen / Truppführer aller Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Arensharde sowie von 2 Kameraden aus anderen Ämtern, diesmal im Feuerwehrgerätehaus Jübek, statt. An 12 Abenden und einem Samstag wurde von einem hochmotivierten Ausbilderteam unter der Leitung von Helmut Diederichsen auf den Inhalten des Lehrgangs Truppfrau / Truppmann aufgebaut. Es wurde weiteres theorethisches Wissen vermittelt und in vielen praktischen Übungen das Gelernte trainiert. Ergänzende Schwerpunkte des Lehrgangs waren die TH (technische Hilfeleistung), das Erkennen von Gefahren und das Führen eines Trupps. Das theoretische Wissen wurde durch einen schriftlichen Leistungsnachweis zum Lehrgangsende abgefragt.


Am Freitag, dem 06.10.2023, fand abends die praktische Abschlussprüfung bei leicht regnerischem Wetter statt. Nach der Begrüßung durch den Amtswehrführer, Michael Otremba, und den Kreisbrandmeister, Mark Rücker, konnten die Teilnehmerinnen / Teilnehmer das Gelernte in 2 anspruchsvollen Einsatzszenarien in Jübeks „Alter Mühle“ (Löschangriff bzw. TH Einsatz jeweils mit Menschenrettung) unter den Augen des zuständigen Kreisfachwartes, Horst Matthiesen, und zahlreicher Gäste, ihr Können zeigen. Sein Fazit: Die Ausbilder haben sehr gute Arbeit geleistet. Er hatte nur wenig zu ergänzen. Zurück im Gerätehaus konnten sich erst einmal alle stärken. Ein Dank geht an die FFW Jübek, die für diesen Lehrgang die Räumlichkeiten, Fahrzeuge und Maschinisten zur Verfügung stellten und den Rahmen für diesen Abend organisierten.


Dann hatten die Gäste das Wort. Amtsvorsteher Raoul Pählich überbrachte die Grüße des Amtes. Er ist froh, dass sich immer wieder Menschen zur Feuerwehr und dem Ehrenamt bekennen und auch Führungsverantwortung übernehmen. Jübeks Bürgermeister, Hartmut Bartels, schloss sich dem an und wünschte allen jederzeit eine glückliche Hand bei ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit. Kreisbrandmeister Marc Rücker erwähnte die Herausforderung bei Einsätzen und nannte als Stichwort: „Leben in der Lage“. Gegenseitige Wertschätzung, offene Kommunikation, Ehrlichkeit und Kameradschaft sind -insbesondere in der heutigen Zeit- wichtige Pfeiler in der Feuerwehrarbeit. Christoph Jebe, Jübeks Ortswehrführer, forderte alle Absolventen auf: Bleibt am Ball und stellt Euch den Herausforderungen.


Zum Abschluss händigte Helmut Diederichsen die Ernennungsurkunden zur Truppführerin / Truppführer aus. Für ihn war es sein letzter Ausbildungslehrgang. Sowohl er als auch das Ausbilderteam erhielten von den Lehrgangsteilnehmern zum Abschluss ein kleines Präsent, um sich für die Zusammenarbeit zu bedankten.


Abschließend bleibt festzuhalten, dass bei den einzelnen Feuerwehren der Anteil der Frauen, auch bei Führungspositionen, steigt, dies jedoch weiter ausbaufähig ist. Die neuen Truppführerinnen haben gezeigt, dass sie genauso leistungsfähig sind wie die Männer.

Text: R.Kolbe / Foto: M.Möller

Letztes Update: 2023-11-10

929 Aufrufe

Bilder Galerie