Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg

Kreisfeuerwehrverband

Schleswig-Flensburg

Reetdachhaus in Treia durch Feuer zerstört

Reetdachhaus in Treia durch Feuer zerstört

Bei einem Großbrand in Treia wurde der Dachstuhl eines Reetdachhauses zerstört. Über 100 Feuerwehrleute im Einsatz.

Aktuelles Einsätze Top News

Am 27.03.2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr Treia zum Brand eines Einfamilienhauses alarmiert. Die Bewohner des 2010 gebauten Reetdachhauses hatten das Feuer selbst bemerkt und gegen 14:25 den Notruf abgesetzt.

Der Stellvertretende Wehrführer der Feuerwehr Treia passierte den Einsatzort auf dem Weg zum Gerätehaus und ließ umgehend die Einsatzmeldung auf Feuer G3 erhöhen, um ausreichend Kräfte vor Ort zur Verfügung zu haben. Über 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Treia, Silberstedt, Ahrenviöl, Ahrenviölfeld und Oster-Ohrstedt waren im Einsatz.

Im Verlauf der Löscharbeiten wurden zusätzlich die Feuerwehr Husum mit einer Drehleiter, die Feuerwehr Tarp mit einem Einsatzleitwagen und die Kreisfeuerwehrzentrale Schleswig-Flensburg zur Unterstützung nachgefordert. Daneben waren der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort im Einsatz. 

Trotz des massiven Löschangriffs brannte der Dachstuhl des Hauses komplett aus. Eine angrenzende Halle konnte durch die Einsatzkräfte vor den Flammen geschützt werden. Der Sachschaden ist zurzeit noch nicht abzuschätzen.

Sowohl die Bewohner des Hauses als auch die Einsatzkräfte blieben unverletzt. Die Nachlöscharbeiten werden noch bis in den Abend andauern.

Hervorzuheben ist die große Hilfsbereitschaft der gesamten Nachbarschaft, die innerhalb kürzester Zeit für die Verpflegung der Einsatzkräfte sorgten.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Presseteam KFV

Letztes Update: 2022-03-27

372 Aufrufe

Bilder Galerie