Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg

Kreisfeuerwehrverband

Schleswig-Flensburg

Großes Interesse an der Freiwilligen Feuerwehr

Großes Interesse an der Freiwilligen Feuerwehr

42 Feuerwehrmänner und-frauen beenden erfolgreich ihre Ausbildung im Amt Kropp-Stapelholm

Aktuelles Top News

Feuerwehr ist wichtig, interessant und im Trend. Und besonders großes Interesse an der Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr gibt es im Amt Kropp-Stapelholm. 42 Lehrgangsteilnehmer in den diesjährigen Truppmann/-frau und Truppführer-/innen Lehrgängen bezeugen diesen Umstand. 34 Teilnehmende stellten sich der Truppmann Ausbildung, acht waren in der weiterführenden Truppführer/in-Ausbildung aktiv.

Es gehört schon eine Menge Enthusiasmus dazu, sich an elf Dienstabenden und zwei Samstagen für die anschließenden Prüfungen vorzubereiten. Dasselbe gilt natürlich auch für die 12 Ausbilder im Team um den Ausbildungsleiter des Amtes, Heiko Luth von der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Rheide. Nachdem der theoretische Prüfungsteil mit durchweg guten Noten beendet werden konnte, ging es am Donnerstag, dem 22. September darum, den Ausbildern und Prüfern die praktischen Fähigkeiten zu demonstrieren. Pünktlich um 19:00 Uhr standen die Teilnehmer in Börm angetreten bereit, sich der praktischen Prüfung zu stellen. Nachdem motivierte Freiwillige ihre Kenntnisse in der Knotenkunde bewiesen hatten, begann die praktische Übung. Maschinenhalle auf landwirtschaftlichem Betrieb brennt, hieß die Alarmmeldung. Neben dem Erstangriff und der Sicherung angrenzender Gebäude musste eine Wasserversorgung über eine längere Wegestrecke aufgebaut werden. Das Wasser wurde aus einer offenen Wasserstelle entnommen und über eine Zwischenpumpe zum Brandobjekt gepumpt. Schnell und sicher wurden die Aufgaben abgearbeitet, zusätzlich wurde eine Person mittels Leiter gerettet. Auch die Sicherung auf der an der Einsatzstelle vorbeilaufenden Straße wurde professionell sichergestellt. Auffallend war das ruhige und gelassene Vorgehen der Lehrgangsteilnehmer, denen man den Spaß an der Übung deutlich ansah. So konnte schon nach kurzer Zeit „Feuer aus“ gemeldet werden, die Übung war beendet und die Ausbilder waren sichtlich zufrieden.

Joachim Benckwitz, stellvertretender Ausbildungsleiter von der Freiwilligen Feuerwehr Börm fasst das Ergebnis zusammen:“ Insgesamt sind wir sehr zufrieden. Alle Aufgaben wurden erfüllt. Wir vermitteln hier die Grundlagen, diese sind jetzt vorhanden. Jetzt ist es Aufgabe der verschiedenen Wehren, das Erlernte zu vertiefen.“

Im Anschluss waren die angehenden Truppführer/innen gefragt. Ein PKW war mit einem landwirtschaftlichen Anhänger kollidiert, eine Person war eingeschlossen. Routiniert, ruhig und gut organisiert wurde das Opfer mittels schweren Rettungsgeräts aus dem Fahrzeug befreit. Nachdem auch dieser Übungsabschnitt erfolgreich absolviert wurde, ging es zur Lehrgangskritik zurück in das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Börm.

Lukas Müller, 16 Jahre, Lehrgangsteilnehmer von der Feuerwehr Börm hat es sehr gut gefallen.“ Nur die Knoten und Stiche waren nicht so toll. Die Ausbilder sind sehr nett und haben uns viel beigebracht.“

Heiko Luth erlöste die Lehrgangsteilnehmer, alle hatten die Ausbildung bestanden. Er bedankte sich bei seinem Ausbilderteam und fasste den Lehrgang noch einmal zusammen: “Insgesamt war das eine sehr erfolgreiche Ausbildung, auch die Bewertung durch die Teilnehmer bestätigt das.“

Die abschließenden Worte kamen vom Amtswehrführer Kropp-Stapelholm, Sönke Rahn: “Ich bin froh, dass wir bei uns im Amt einen so starken Nachwuchs haben.“

Danach konnten alle bei Wurst und Getränken noch einmal die gemeinsame Ausbildung Revue passieren lassen.


Jan Ströhmer, Presseteam KFV Schleswig-Flensburg

Letztes Update: 2022-09-24

540 Aufrufe

Bilder Galerie