45 Leistungsspangen verliehen

Auch die Knoten müssen gesetzt werden vor dem "zu Wasser lassen" der Saugleitung

Die Jugendlichen beim Start der Schnelligkeitsübung

Am vergangenen Sonntag fanden sich sieben Jugendfeuerwehrgruppen auf dem Sportplatz in Sterup ein um sich der Prüfungen zur Erlangung der Leistungsspange zu stellen. Die Gruppen reisten aus ganz Schleswig-Holstein nach Sterup, wo die Jugendfeuerwehr Steinbergkirche alles für die Abnahme vorbereitet hatte. Die Abnahme wurde vom Fachbereichsleiter Wettbewerbe des Landes Schleswig-Holstein Matthias Brumm und dem Stellv. Landesjugendfeuerwehrwart Rüdiger König eröffnet.

Die Gruppen begaben sich nun zu den fünf verschiedenen Abnahmestationen, wo sie schon von den Bewertern erwartet wurden. Jede der sieben Gruppen musste einen Theorie Teil, hier wird Feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen abgefragt, einen sportlichen Teil mit Kugelstoßen, einen 1500m Staffellauf und einen Feuerwehrteil, bestehend aus einem Löschangriff und dem verlegen einer Schlauchleitung absolvieren. Dies natürlich immer gemeinsam, beim Staffellauf in einer Zeit von 4:10 min, bei der Schlauchleitung in höchstens 75 sec., beim Kugelstoßen von insgesamt mindestens 55 m und beim Löschangriff genau nach Dienstvorschrift.

Nach Bewältigung der einzelnen Stationen und Auswertung der Bewertungsblätter konnten dann, unter den Augen vieler Zuschauer, 45 Leistungsspangen an sichtlich stolze Jugendfeuerwehrkameraden/innen, verliehen werden.

Text: JF Steinbergkirche

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App