24 Stunden viel Action in Medelby

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Medelby-Holt hatten viel vor. Ein nicht alltäglicher Blaulichttag lag vor ihnen. Am Freitagabend bezogen die Jugendliche das Gerätehaus und bauten ihre Feldbetten auf.

Nach der Begrüßung ging es zum Abendessen. Das Betreuer Team um Jugendwart Robert Maaß hatte alles vorbereitet, es gab Pommes mit Nuggets. Unter dessen hatten Jugendgruppenleiterin Nele Berg und Betreuer Andras Thomsen und Selina Jürgensen hatten aller Hand an Einsätzen vorbereitet.

Zu Beginn ging es an die Medelbyer Grundschule, ein Feuer wurde gemeldet. Allerdings wurde bei der Erkundung festgestellt das es sich um einen Fehlalarm handelte, Feuerwehralltag. Gerade wieder am Gerätehaus angekommen ging es wieder los, eine Ölspur musste beseitigt werden. Da es bereits dunkel geworden ist, wurde die Einsatzstelle natürlich schön ausgeleuchtet.

Nach dem Einsatz wurde schön am Lagerfeuer zusammengesessen und Stockbrot gebacken. Danach ging es ins Bett, in die wohlverdiente Pause. Die Pause währte nur kurz, da ging es wieder los zu einer Nachtwanderung in die Reithalle. Danach wurde es wieder ruhig im Gerätehaus. Erst am Samstag morgen wurden wieder alle geweckt, gemeinsam wurde gefrühstückt.

Nach einer Pause nach dem Frühstück ging es wieder los. Ein Baum der auf der Straße lag musste beseitigt werden. Auch ein weiterer Brandeinsatz musste abgearbeitet werden. Es brannte ein Müllcontainer. Kurz vor dem Ende des Blaulichtages ging es nach Jardelund, dort musste ein Flächenbrand bekämpft werden. Auch dies gelang ohne große Probleme.

Am Ende wurde das Gerätehaus noch wieder auf den Ursprungzustand zurückgebracht und alle sind zufrieden nach Hause gegangen.

Text: T. O. Böwes / KJF SL-FL 

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App