Vorfahrt missachtet: 85-jähriger Autofahrer eingeklemmt

Handewitt / BN - Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Samstagmittag in Handewitt ein 85-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wollte der Autofahrer das Gelände eines Gartenhandels in der Straße Altholzkrug verlassen. Er stoppte an der Ausfahrt, fuhr dann jedoch in die Kreuzung obwohl sich aus Richtung Flensburg-Weiche ein vorfahrtsberechtigter Kleintransporter näherte. Der Kastenwagen prallte mit großer Wucht in die Fahrerseite des PKW.

Unfallzeugen und Ersthelfer reagierten umgehend und sicherten die Unfallstelle ab. Über den Notruf wurde die Rettungsleitstelle in Harrislee über den Unfall in Kenntnis gesetzt. Der Fahrer des PKW wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte sich nicht selbst befreien. Somit wurden neben Rettungswagen und Notarzt auch die freiwilligen Feuerwehren Handewitt und Weding zur technischen Hilfe alarmiert.

Durch Zufall kam der diensthabende leitende Notarzt der Stadt Flensburg mit seinem Einsatzfahrzeug auf die Unfallstelle zu und unterstützte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bei der Erstversorgung des Verletzten. Nach rund 30 Minuten hatten die Kameraden der Feuerwehr die beiden Türen auf der Fahrerseite, sowie die B-Säule herausgetrennt und konnten den Fahrer somit seitlich aus dem Fahrzeug herausheben.

Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde der Mann mit schweren Verletzungen in die Notaufnahme der Diako gebracht. Der 78-jährige Fahrer des Kleintransporters kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus

Während der umfangreichen Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn voll gesperrt werden. Auch Kunden des Gartenhandels konnten das Grundstück nicht verlassen. Ein Abschleppunternehmen barg die Unfallfahrzeuge.

Text und Bilder: Förde News

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App