Maasbüll – Traktor mit Strohpresse in Vollbrand

Meterhohe Flammen und eine gewaltige Rauchentwicklung wiesen den Einsatzkräften aus Maasbüll und Hürup am Dienstagnachmittag den Weg. Auf einem Getreidefelde nahe Maasbüll war gegen 16.30 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache bei Erntearbeiten ein Traktor sammt Strohpresse in Brand geraten. Die Arbeiter auf dem Feld konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, den Notruf absetzen und dann nur noch zuschauen, wie die teuren Maschinen in Flammen standen.

Nach einer ersten Lageerkundung ließ der Einsatzleiter der Feuerwehr Maasbüll die Kameraden aus Husby nachalarmieren um ein weiteres wasserführendes Fahrzeug vor Ort zu haben. Zunächst entschloss man sich die Maschinen kontrolliert abbrennen zu lassen, da keine Gefahr einer Ausbreitung der Flammen bestand.

Als die beiden Fahrzeuge schon so gut wie ausgebrannt waren wurden die letzten Flammen und Glutnester mit Wasser und Schaum abgelöscht. Da kein Hydrant in der Nähe war, beschaffte die FF Hürup für das Löschfahrzeug aus Husby Wasser im Pendelverkehr.

Die Leitstelle ließ aufgrund der enormen Rauchentwicklung eine Warnung für die Bevölkerung herausgeben. Anwohner in der Umgebung sollten Fenster und Türen geschlossen halten.

Die Löscharbeiten dauerten bis in den Abend an. Verletzt wurde niemand.

Text und Bilder: BOS Inside - Benjamin Nolte

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App