Großalarm nach Feuer in Küche

EGGEBEK | Helle Aufregung am Dienstagmittag in der Gemeinde Eggebek: Gegen 12.15 Uhr alarmierten Anwohner im Treenering die Feuerwehr. Aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses drang dichter Rauch. Kurze Zeit später schlugen Flammen an der Fassade des Gebäudes empor. 

Feuerwehren aus Eggebek und Langstedt zuerst alarmiert

Die Rettungsleitstelle in Harrislee alarmierte die Feuerwehren Eggebek und Langstedt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und des Verdachts, dass sich in mindestens einer Wohnung noch Personen aufhalten sollen, wurde Minuten später die Alarmstufe erhöht. Zwei weitere Rettungswagen, ein Notarzt, sowie die freiwilligen Feuerwehren Janneby und Jerrishoe wurden an den Einsatzort geschickt.

Suche nach Personen im Haus

Nach Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte, begannen diese umgehend per Innenangriff mit dem Löschen des Feuers und parallel mit der Suche nach Personen. Glücklicherweise stellte sich kurz darauf heraus, dass sich keine Personen mehr im Haus aufhielten. Das Feuer in der Küche der Wohnung hatten die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle und wenig später auch gelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Räume der Wohnung, sowie Nachbarwohnungen und Dachstuhl konnte durch das schnelle Eingreifen der Kameraden verhindert werden. 

Der Mieter der betroffenen Wohnung kam nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus.

Text: Benjamin Nolte - BOS Inside

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App