Gebäudebrand sorgt in Harrislee für Großeinsatz der Feuerwehren

Am Sonntagabend kam es in Harrislee (Kreis Schleswig-Flensburg) zu einem Gebäudebrand. Aus bislang ungeklärter Ursache fing ein Schuppen in unmittelbarer Nähe zu einem ehemaligen Wohn- und Stallgebäude Feuer und wurde vollständig zerstört. Die in unmittelbarer Nachbarschaft zum betroffenen Gebäude Anwohner bemerkten das Feuer und setzten sofort einen Notruf ab. Die Leitstelle in Harrislee alarmierte daraufhin dieFeuerwehren Harrislee, Kupfermühle und Niehuus.


Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte zog dichter Rauch durch das Industriegebiet von Harrislee. Beim Eintreffen der Wehren am Einsatzort hatte das Feuer bereits das Stallgebäudes komplett zerstört. „Nur dem beherzten Eingreifen unserer Kameradinnen und Kameraden ist es zu verdanken, dass hier nichts Schlimmerespassiert ist.“, schilderte Wehrführer und Einsatzleiter Tim Bochardt.

Unter Atemschutz wurde umgehend mit den Löscharbeiten begonnen, wobei drei im Schuppen gelagerte Propangasflasche sind. Ein naher stehender Schuppen konnte die Feuerwehr vor den Flammen retten, indem sollensich mehrere Fahrzeuge befinden, die bereits seit über 10 Jahren dort stehen, so Bochardt weiter.

Noch vor Ort nahm die Polizei die Ermittlungen zurBrandursache auf. Die Ursache für den Brand indes ist unklar, verletzt wurde niemand, teilte uns der Einsatzleiter der freiwilligen Feuerwehr Harrislee mit.

Text und Bilder: Nordpresse

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App