Feuer auf dem Dachboden: Großeinsatz in Loit

Loit/ iwe - Ein Feuer in einem holzverarbeitenden Betrieb hat am Montagabend rund 80 Einsatzkräfte auf den Plan gerufen - auch die an den Brandort angrenzende B201 musste gesperrt werden.

Das Feuer war um 19 Uhr entdeckt und der Rettungsleitstelle über den Notruf gemeldet worden. Diese alarmierte daraufhin die Freiwilligen Feuerwehren Loit, Brebel und Süderbrarup. Das Feuer wütete nach Angaben des Einsatzleiters auf dem Dachboden. Erschwert wurden die Löscharbeiten dadurch, dass das Dach mit Blechplatten eingedeckt war und ein Herankommen an den Brandherd von außen auch mit der nachalarmierten Drehleiter aus Kappeln sehr schwierig machte.

Wechselweise mussten die Einsatzkräfte daher im Innen- und Aussenangriff Flammen und Glutnester bekämpfen.

Die Löscharbeiten zogen sich bis in die späten Abendstunden hin. Da das brennende Gebäude direkt an der B201 liegt, musste diese im Bereich der Ortsdurchfahrt Loit für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt werden.

Brandursache und Schadenshöhe sind noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Text und Bilder: Nordpresse

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App