Dachstuhl in Flammen: Großbrand in Schleswig

Schleswig/ iwe – Ein ausgedehntes Feuer hat am Sonntagmorgen den Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Schleswiger Stadtteil Friedrichsberg zerstört. Als die Feuerwehr gegen halb sechs am Morgen eintraf, schlugen die Flammen bereits meterhoch.

Die ersten Notrufe waren gegen 5.25 Uhr in der Rettungsleitstelle eingegangen. Von dort aus wurden aufgrund der Meldungen die Löschzüge Friedrichsberg und Altstadt der Freiwilligen Feuerwehr Schleswig sowie die Wehr aus dem benachbarten Busdorf an die Brandstelle im Waldemarsweg alarmiert. Auch mehrere Rettungswagen und der Notarzt rückten an.

Die Feuerwehr begann sofort mit den Löscharbeiten – dabei kam auch die Drehleiter zum Einsatz, um den Brand wirksam von oben bekämpfen zu können.

Alle Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig vor den Flammen retten, sodass glücklicherweise nach bisherigen Erkenntnissen niemand verletzt wurde. Ausgebrochen war das Feuer in dem Wohnblock nach ersten Informationen im Bereich des Dachgeschosses. Dieses brannte trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr komplett aus. Alle Wohnungen in dem Gebäude sind vorerst nicht mehr bewohnbar.

Sowohl die Brandursache als auch die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen auf.

Text: S. Iwersen / Nordpresse

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App