Auto überschlägt sich bei Unfall - Wer war der Fahrer?

Großsolt/ iwe – Bei einem Verkehrsunfall in der Schneiderstraße in Großsolt ist am späten Freitagabend ein Autoinsasse schwer verletzt worden. Dort war ein Auto in einer Kurve von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt – doch welcher der beiden jungen Männer den Wagen gefahren hatte, konnte die Polizei noch nicht ermitteln.

Gegen 22.15 Uhr waren die beiden Männer mit dem VW Golf in Richtung Schmiedestraße unterwegs, als der Fahrer in einer Kurve plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Wagen prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde auch ein Vorderrad abgerissen. Anschließend überschlug sich der Wagen und kam auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand.

Anwohner, die durch die Geräusche des Unfalls aufgeschreckt worden waren, wählten den Notruf und leisteten Erste Hilfe. Neben einem Rettungswagen und dem Flensburger Notarzt wurden zur Befreiung möglicher eingeklemmter Unfallopfer wurden auch die Freiwilligen Feuerwehren Estrup-Kollerup, Hürup-Weseby, Bistoft-Mühlenbrück und Esmark-Rehberg alarmiert. Die beiden jungen Männer im Fahrzeug konnten jedoch ohne den Einsatz von schwerem Rettungsgerät befreit werden. Einer der beiden blieb unverletzt, während der zweite Insasse mit schweren Verletzungen in die Notaufnahme eingeliefert werden musste. 

Gegenüber den unfallaufnehmenden Polizeibeamten machte jedoch keiner der beiden Angaben dazu, wer den Wagen zum Unfallzeitpunkt gefahren hatte. Daher wurde beiden Männern eine Blutprobe abgenommen und das Unfallfahrzeug für weitere Untersuchungen sichergestellt.

Text: Nordpresse

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App