Viele Kameradinnen und Kameraden beim Amtsfeuerwehrtag in Dörpstedt

Nachdem Sternmarsch kamen alle Kameradinnen und Kameraden gleichzeitig auf dem Festplatz an.

Auch Ehrenkreiswehrführer Hans Heinrich Jacobsen ist nach Dörpstedt gekommen.

Die geehrten, Sven Rohloff, Willi Rohloff, Henry Thede mit dem stellv. Amtswehrführer Norman Schmidt (von links)

Auch die Jugendfeuerwehren waren hochmotiviert bei der Schnelligkeitsübung.

Die Sieger mit der Amtswehrführung

Dörpstedt / Über 460 Kameradinnen und Kameraden konnte Amtswehrführer Sönke Rahn zum Amtsfeuerwehrtag in Dörpstedt begrüßen. Die 16 Feuerwehren des Amtes Kropp-Stapelholm sind in einem Sternmarsch zum Festplatz marschiert. Empfangen wurden sie von zahlreichen Gästen, unter ihnen Kreispräsident Ulrich Brüggemeier, Amtsvorsteher Ralf Lange, allen Bürgermeistern des Amtes sowie zahlreichen Feuerwehrvertretern wie dem stellv. Kreiswehrführer Malte Simonsen und Amtswehrführer Sönke Rahn.

Beim anschließenden Antreten wurden Henry Theda und Willi Rohloff mit dem Schleswig-Holsteinischen Feuerwehrehrenkreuz in Bronze in Würdigung hervorragender Verdienste auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens ausgezeichnet. Sven Rohloff wurde mit der Leistungsspange in Bronze der schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet.

Die Musikzüge im Amt Kropp-Stapelholm spielten dann noch drei Musikstücke gemeinsam. So waren auch die zahlreichen Zuschauer sehr beeindruckt von dem können der Musiker.

Bei der anschließenden Schnelligkeitsübung konnte sich die Gruppe der Feuerwehr Erfde als Sieger durchsetzen. Bei den Jugendfeuerwehren setzte sich die Jugendfeuerwehr Tetenhusen durch und lies alle anderen Mannschaften hinter sich.

Vor der Siegerehrung betonte Sönke Rahn, wir alle beherrschen unsere Geräte und wissen auch was wir im Ernstfall tun müssen. Kreispräsident Ulrich Brüggemeier betonte, dass die Freiwilligen Feuerwehren im Kreisgebiet unschlagbar sind, sie sind engagiert und hochmotiviert. Bürgermeisterin Inka Gottburg Heuer dankte besonders ihrer Feuerwehr für die bisher geleistete Arbeit und hofft das auch am Montag noch alle so motiviert sind, wenn es darum geht, dass Zelt wieder abzubauen. Malte Simonsen überbrachte die herzlichen Grüße des gesamten Kreisfeuerwehrverbandes. Ganz besonders dankte er Sönke Rahn für die souveräne Leitung seines ersten Amtsfeuerwehrtages. 

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App