Erste gemeinsame Übung für die Feuerwehren Norderbrarup und Süderbrarup

Die Gemeinden Norderbrarup und Süderbrarup grenzen direkt aneinander, und dennoch fand eine gemeinsame Übung der jeweiligen Feuerwehren bisher nicht statt. An einem nassen Novemberabend hat sich dies jetzt geändert.

Patrick Moldenhauer und Christoph Wacker von der Feuerwehr Norderbrarup hatten sich dazu ein besonderes Übungs-Szenario ausgedacht, dass in dieser Konstellation „leider“ jederzeit Realität werden kann: Zwei Fahrzeuge sind frontal bei Höchstgeschwindigkeit auf einer Landstraße zusammengestoßen. Ein Fahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls aus seinem Fahrzeug geschleudert und lag mehrere Meter von der Unfallstelle entfernt. Der Fahrer des zweiten Fahrzeuges wurde im Fahrzeug eingeklemmt.

Die Feuerwehr Norderbrarup wurde als erstes mit dem Stichwort „Auslaufende Betriebsstoffe“ gerufen. Nach Eintreffen erkundete Norderbrarups Wehrführer Jan Jansen die Lage und ließ sofort die Wehr Süderbrarup nach „alarmieren“. Es wurde ein Innerer Retter zu der eingeklemmten Person im Fahrzeug geschickt um diese zu Betreuen. Ebenso wurde gleichzeitig der zweifache Brandschutz sichergestellt, die Einsatzstelle ausgeleuchtet und es wurden mehrere Suchtrupps entsandt um den Fahrer des anderen Fahrzeuges zu finden.

Kurze Zeit später trafen die Kameraden aus Süderbrarup mit dem HLF, TLF und MZF an der Einsatzstelle ein. Nach kurzer Absprache mit dem ebenfalls eingetroffenen Rettungsdienst der DRK Bereitschaft Kappeln wurde die eingeklemmte Person gerettet. Dazu musste das Dach abgetrennt werden um eine Patientengerechte Rettung durchzuführen.

Der erste Fahrer wurde schnell gefunden und dann vom Rettungsdienst betreut, unterstützt von den Kameradinnen und Kameraden aus Norderbrarup. Die eingeklemmte Person konnte schnell gerettet werden und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Das Fahrzeug, aus dem Fahrer herausgeschleudert wurde, fing kurz vor Übungsende aus ungeklärter Ursache Feuer und konnte schnell und professionell gelöscht werden. In der anschließenden Aussprache wurden kleinere Fehler angesprochen. Alle beteiligte waren aber mit der Übung sehr zufrieden und wünschen sich zukünftig weitere gemeinsame Übungen.

Text: T. O. Böwes / KFV SL-FL

Weitere Bilder der Übung findet Ihr unter: 

www.facebook.com/kfvslfl

www.feuerwehr-norderbrarup.de

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App