Brandschutztag in Busdorf

Eine Menge zu entdecken gab es für die rund 200 Besucher, die zur Informationsveranstaltung der Brandschutzerzieher zum Feuerwehrgerätehaus nach Busdorf gekommen waren – darunter viele Familien mit Kindern. Das Team um Martin Schroer, Mark Ketelsen, Susanne Tiebor und Monika Hartleben hatte für dafür ein umfangreiches Rahmenprogramm vorbereitet, das vorab insbesondere für die Erzieher und Lehrer der Einsrichtungen und Grundschulen in Haddeby einen Fort- und Weiterbildungskurs in Sachen Brandschutzerziehung anbot. Wie funktioniert ein Feuerlöscher? Was muss ich beim Rauchmelder beachten? Wie verhalte ich mich im Notfall? Die Brandschützer stellten sich den Fragen der Besucher. Eindrucksvoll vermittelten sie, welche Gefahren in jedem Haushalt schlummern – und welche explosive Mischung eine Überhitzung von Fett in Verbindung mit Wasser offenbaren kann. Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Nachwuchs des Technischen Hilfswerkes (THW), von der Johanniter Unfallhilfe sowie der Schleswiger Feuerwehr, die ihre Drehleiter mitgebracht hatte. Damit die Handhabung von Feuerlöschern zukünftig besser demonstriert werden kann, dafür sorgte nun Richard Westerkamp, Junior-Geschäftsführer der Firma „Leab Automotive“ aus Busdorf. Westerkamp überreichte zwei Feuerlöscher, deren Inhaltsstoff aus Wasser besteht und nachfüllbar ist. „Darüber sind wir sehr dankbar, mit diesen Feuerlöschern können wir sehr gut arbeiten“, sagte Martin Schroer im Namen seines Teams. 

Text und Bilder: C. Weiss

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App