20 Flüchtilinge bei der FF Schafflund zu Gast

Das war eine tolle Idee, waren sich Mahmut, Haitham, Jamil und Samer einig. Alle vier verstehen und sprechen bereits ein wenig die deutsche Sprache, denn sie sind Mitglieder der zur Zeit fünfzehn Teilnehmer starken Gruppe - im Alter zwischen 20 und 46 Jahren- die an dem STAFF-SH Kurs(„Starterpaket für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein“), der an der Gemeinschaftsschule in Schafflund angeboten wird. Unterrichtet werden sie von Frau Marenita Föll . Exkursionen in die nähere Umgebung erweitern dieses Kursangebot. Nun wurde im Rahmen der Flüchtlingshilfe eine Einweisung in die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Schafflund durchgeführt. Nach Anfrage von Hörups Bürgermeisterin Karin Carstensen, erklärte  Schafflunds Wehrführer Benno Gasa sich sofort bereit diese Aufgabe durchzuführen. Mit seinen Kameraden informierte er über die Notwendigkeit der Feuerwehren, die Ausbildung und die Einsatzmöglichkeiten. Sehr interessiert folgten die Männer aus Syrien, Jemen, Somalia,  Afghanistan und Eritrea der Geschichte der Wehr. Anschaulich wurde eine Fettbrandexplosion dargestellt und einige der Flüchtlinge hatten- mit Helm und Arbeitskleidung ausgerüstet-  selbst mitangepackt. Alle Männer zeigten sich sehr interessiert und waren dankbar für diese Aktion, die sie das Leben in ihrem Umfeld besser verstehen lassen. Sie wohnen in Schafflund, Medelby, Holt, Jardelund und Hörup. „Wenn die Möglichkeit besteht, wären fast alle bereit in eine Wehr einzutreten um Menschen in Not zu helfen und ihre Erfahrungen weiterzugeben“, sagte Marenita Föll, die als Dolmetscherin an dieser Aktion teilnahm.

Text und Bild: L.-E. Jürgensen

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App