Herzlich Willkommen auf unserer neuen Webseite

Wir freuen uns Euch unsere neue Webseite vorstellen zu können. Es werden im Laufe der nächsten Wochen noch neue Inhalte hinzukommen.
Viel Spaß!

 

Wir über uns

Erfahrt mehr über die Mitglieder der Kreiswehrführung und alle Beisitzer.

Bild: KJF SL-FL
 

Wir setzen ein Zeichen!

Im Zeltlager hat unser Nachwuchs ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für Demokratie und Toleranz gesetzt! Danke an alle Teilnehmer!

125 Jahre KFV

Viele Gäste beim Festakt zum 125jährigen Jubiläum

Festlich geschmückt die Fahrzeughalle der Kreisfeuerwehrzentrale
Festlich geschmückt die Fahrzeughalle der Kreisfeuerwehrzentrale
Landrat Dr. Wolfgang Buschmann (li) übergibt eine kleine Kreisfahne für den Schreibtisch an Kreiswehrführer Mark Rücker
Landrat Dr. Wolfgang Buschmann (li) übergibt eine kleine Kreisfahne für den Schreibtisch an Kreiswehrführer Mark Rücker
Gerd Riemann vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein e.V. bei seinem Grußwort.
Gerd Riemann vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein e.V. bei seinem Grußwort.
Ein letzter Blick in die volle Festhalle
Ein letzter Blick in die volle Festhalle

Mit dem Einmarsch der Abordnungen der Jugendfeuerwehren aus dem Kreisgebiet begann der Festakt zum 125-jährigen Jubiläum des Kreisfeuerwehrverbandes Schleswig-Flensburg. Kreiswehrführer Mark Rücker konnte zahlreiche Gäste in der Kreisfeuerwehrfeuerwehrzentral in Schleswig begrüßen, unter ihnen Kreispräsident Ulrich Brüggemeier, Landrat Dr. Wolfgang Buschmann, MdL Petra Nicolaisen sowie Gerd Riemann vom Landesfeuerwehrverband, Kreiswehrführer aus dem gesamten Land und Amts- und Gemeindewehrführer aus dem eigenen Kreis.

Durch den Abend führte souverän Lars Brodersen, der die Veranstaltung als Moderator etwas auflockerte. Landrat Dr. Buschmann überbrachte die herzlichen Glückwünsche des gesamten Kreises, sowie der Kreisverwaltung und dankte den ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden für den engagierten Einsatz in den letzten 125 Jahren. Buschmann überbrachte auch die Glückwünsche der neuen Landesregierung mit der Urkunde und der Glocke des Landes für das Jubiläum.

In seiner Festrede ging Rücker auf die Feuerwehrgeschichte im Kreis ein. „125 Jahre Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg, das ist nicht nur ein zahlenmäßiges Jubiläum, das bedeutet über viele Jahrzehnte ernste und Verantwortungsbewusste Arbeit, Einsätze und stete Bereitschaft im Dienst für den Nächsten. Das bedeutet aber auch Jahrzehnte lange, gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den gewählten Vertretern und Verwaltungen zum Schute und Sicherung unserer Bürger“, so Rücker.

Petra Nicolaisen überbrachte ihre herzlichen Glückwünsche und auch die Grüße des alten und neuen Landtagspräsident Klaus Schlie. „Sie riskieren Ihr Leben um andere zu retten“, so Nicolassen, und das sieht man immer wieder, gerade wenn man an den verunglückten Reisebus auf der Autobahn 9 in Bayern denkt. Gerd Riemann, der den erkrankten Landesbrandmeister Detlef Radkte vertrat überbrachte die herzlichen Grüße des gesamten Verbandes. „Wer 125 Jahre, im auf und ab der Deutschen Geschichte die Fahnen der Feuerwehr hochgehalten hat, der darf sicherlich von 125 erfolgreichen Jahren sprechen“, so Riemann.

Nachbar und gern gesehener Gast, Christian Albertsen, Kreiswehrführer aus dem Kreis Nordfriesland, ist froh das es alleine in den letzten 15 Jahren so gut mit der Zusammenarbeit funktioniert hat. Wir haben viel erreicht und das wird auch weiterhin so gut funktionieren.

Herr Tietje von der Polizeidirektion Flensburg ist froh, das die Polizei und die Feuerwehren sich im Einsatz so gut ergänzen und zusammenarbeiten. Ehrenkreiswehrfüher Hans Heinrich Jacobsen konnte sich noch gut an das 100-jährige Jubiläum vor 25 Jahren in der Handewitter Wikinghalle erinnern. Damals sind 32 Feuerwehren mit ihren Fahnen und Standarten in die Halle eingezogen. „Heute trugen voller Stolz, die 35 Jugendfeuerwehren ihre Wimpel in die Halle, das ist ein gutes Zeichen für die Zukunft der Feuerwehren“ so Jacobsen in seinem Grußwort.

Am Ende bedankte sich Bernd Waschnick, stellv. Kreiswehrführer, bei allen Gästen und vor allem bei der Geschäftsstelle für die geleistete Arbeit, damit dieser Abend so wunderschön verlief und wünschte allen einen guten nach Hause weg nach dem Kameradschaftslied. Musikalisch wurde der Abend von einem gemischten Musikzug untermalt. Marek Discher hatte einen Zug aus den Musikzügen der Feuerwehr Bergehusen, Erfde und Groß Rheide/Dörpstedt zusammengestellt.

Hier gibt es ein Video zum Einmarsch der Jugendfeuerwehren. 

Weitere Bilder vom offiziellen Festakt gibt es hier.

Mitglieder des Kameradschaftsbundes ehemaliger Wehrführer feiern mit

Der Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg feierte sein 125-jähriges Bestehen. Dazu lud man am Samstagnachmittag die Mitglieder des Kameradschaftsbundes ehemaliger Wehrführer mit Partnerinnen ein. Über 70 Personen erlebten einen kurzweiligen Nachmittag in der Fahrzeughalle der feuerwehrtechnischen Zentrale in Schleswig.

Kreiswehrführer Mark Rücker gab einen Rückblick über die Historie des Kreisfeuerwehrverbandes. „Das Aufgabenspektrum der Feuerwehren hat sich erweitert und dementsprechend müssen wir uns durch verstärkte Aus- und Weiterbildung anpassen“, so der oberste Chef der 188 Freiwilligen Wehren im Kreisgebiet. Besonders stolz zeigte sich der Kreiswehrführer im Hinblick auf die Entwicklung der 35 Jugendfeuerwehren. „Hier wächst der Nachwuchs heran, den wir benötigen“, ergänzte Rücker.

Auf humorvolle Art erinnerte Ehrenkreiswehrführer Hans-Heinrich Jacobsen auf die Veränderungen im Feuerwehrwesen nach der Kreisgebietsreform im Jahre 1974 hin. „Es gab hier und da Animositäten, aber das Ziel war es, an einem Strang zu ziehen“, so Jacobsen.

Kameradschaftsbundvorsitzender Peter Thomsen wies während seiner Ansprache auf die Verbundenheit der „Altgedienten“ mit den heutigen Aktiven hin. „Und das Schönste ist, dass ihr uns nicht vergessen habt und wir mit euch feiern dürfen“, so Thomsen.

Zum Gelingen des Nachmittags trugen vor allem die sieben „Blech-Rebellen“ aus dem 292 Einwohner zählenden Tielen bei. Sie spielten Blechblasmusik vom Feinsten. „Dat weer mol Bloosmusik, wie man se richtig geneten kunn“, lobten Peter Conrad und Erich Petersen.

Die Mitglieder des Kameradschaftsbundes bedanken sich auf diesem Wege noch einmal recht herzlich für den schönen Nachmittag in Schleswig.

Gut besuchter Kreisfeuerwehrtag

Feuerwehr Musikzug Husby
Feuerwehr Musikzug Husby
Die Atemschutzstrecke wurde den Gästen auch vorgestellt.
Die Atemschutzstrecke wurde den Gästen auch vorgestellt.
Das THW aus Schleswig war mit einer Kletterwand zu Gast
Das THW aus Schleswig war mit einer Kletterwand zu Gast
Vorführung aus dem Bereich Technische Hilfe zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz
Vorführung aus dem Bereich Technische Hilfe zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz
Eine Luftaufnahme über die Kreisfeuerwehrzentrale
Eine Luftaufnahme über die Kreisfeuerwehrzentrale

Das Jubiläum ist erfolgreich zu Ende gegangen. Am Freitag begannen wir das Jubiläum mit dem offiziellen Festakt mit zahlreichen Gästen aus der Politik und dem Feuerwehrwesen. Am Samstag dann feierte mit uns der Kameradschaftsbund ehemaliger Wehrführer und am Sonntag standen wir der gesamten Öffentlichkeit Rede und Antwort und haben uns durch zahlreiche Vorführungen präsentiert.

Der Kreisfeuerwehrtag war sehr gut besucht. Für Jung und Alt gab es etwas zu sehen. Da waren zum einen die Vorführungen aus dem Bereich Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung. Sie erklärten auf praktische Art und Weise was passiert, wenn man einen Fettbrand mit Wasser löschen würde... Eine Meterhohe Stichflamme ist die Folge die dann sehr wahrscheinlich die „Dunstabzugshaube“ in Brand setzten würde. Kurz danach steht die Küche in Vollbrand und ein Eingreifen der Feuerwehr ist notwendig. Auch was passiert, wenn man eine Spraydose gerade jetzt im Sommer im Auto liegen lässt, wurde den Gästen präsentiert. Diese explodiert dann nach einer gewissen Zeit.

Für die Gäste gab es noch viel mehr zu entdecken. Die Kreisjugendfeuerwehr hatte in
Zusammenarbeit mit einigen Jugendfeuerwehren aus dem Kreisgebiet, zahlreiche Attraktionen gerade für die kleinen Gäste aufgebaut. Auch einen Einblick in die Jugendfeuerwehrarbeit wurde gewährt, denn die Jugendlichen zeigten den Gästen den Bundeswettbewerb, der eine Leistungsbewertung darstellt.

Um das Zusammenspiel verschiedener Organisationen zu präsentieren, wurden in verschiedener Übungen Verkehrsunfälle inszeniert. Dabei gingen Kameradinnen und Kameraden, aus verschiedenen Feuerwehren zusammen vor um die verletzten Personen zu retten. Unterstützt wurden sie dabei vom Deutschen Roten Kreuz, die dann die Patientenversorgung übernahmen. Kommentiert wurden die Vorführungen auch von den jeweiligen Fachwarten.

Beim Kreisfeuerwehrtag wurden auch alle Lehrgänge präsentiert, die vom Kreisfeuerwehrverband angeboten werden. Für viele Kameradinnen und Kameraden war es dann auch ganz neu, dass der Kreisfeuerwehrverband auch selber die Erste Hilfe Ausbildung anbietet.

Alle Gäste waren sehr zufrieden von dem Angebot des Kreisfeuerwehrtages der bei besten Wetter stattgefunden hat.

Weitere Bilder vom Kreisfeuerwehrtag findet Ihr hier

 
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisfeuerwehrverband auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
Kreisjugendfeuerwehr auf Facebook
QR Code für unsere App
QR Code für unsere App